Beschreibung:  

Pectoralis major / Brustmuskel

 

Der Pectoralis bedeckt den ganzen vorderen Rippenbereich. Er ist am Schlüsselbein, am Brustbein und an den Rippenbögen festgewachsen und endet zusammen mit dem Deltoideus am Oberarm. Er kann dadurch den Arm zum Körper ziehen, wenn er nach oben oder seitlich gehoben wurde. Ausserdem hilft er bei der Atmung (er ist ja, wie gesagt, an den Rippen festgewachsen).
Am Arm überschneiden sich die Fasern des Pectoralis: Die Fasern, die von weit unten kommen, setzen am Oberarm weiter oben an als die Fasern, die vom Schlüsselbein kommen. Dadurch entsteht ein Bogen, der die vordere Begrenzung der Achselhöhle bildet.
Wenn es einen major gibt muss es auch einen minor geben. Richtig. Der beginnt am Armgelenk (oben, wo der Vorsprung zu spüren ist) und zieht zu zwei Rippen. Er wird komplett vom pectoralis major überdeckt und wird hier deshalb nicht weiter besprochen.

 

Gegenspieler:

Rückenstrecker, Bizeps, Deltamuskel

Varietäten:

In erster Linie kann es zu Verwachsungen mit dem Latissimus oder dem Deltoideus kommen.
Dann ist eine klare optische Trennung dieser Muskeln natürlich kaum möglich.
Diese Verwachsungen sind nicht ungewöhnlich; sie kommen bei ca. 7% aller Menschen vor.
 

Versorgende Nerven:

Nn. pectorales anteriores (für den Pectoralis major) Nn. pectoralis mediales et laterales (für den Pectoralis minor)

 

<zur Indexseite      weiter>