Von Sertig-Sand nach Davos


Montag, 22.06.2020

Sertig-Sand nach Davos

Dauer 04:26 / In Bewegung 03:37 / Pausen  00:49

15.3km / 108 m im Aufstieg /  409 m im Abstieg

Tiefster Punkte 1585m / Höchster Punkt 1936m

Ø Geschwindikeit  4,1 km/h / max. Geschwindigkeit  7,4km/h

Wir fahren mit dem Postauto von Davos Platz ins Sertigtal. Auf verschlungenen wegen fährt das Postauto ca. 30 Min bis nach Setig Sand. Dort ist Endstation und wir steigen aus. Wandern nun zu den Ducan-Wasserfall. Auf dem Weg werden noch Steinmänchen gebaut. Beim Wasserfall, den wir nach ca. 30 Minuten erreichen, verweilen wir noch ein Weilchen und geniessen die Ruhe und das Rauschen des Baches. Natürlich werden noch ein paar Erinnernungsfotos geschosssen.

Dan machen wir uns auf den Fussweg nach Davos.  Natürlich wird noch im Restaurant "Walserhuus" eine kleine Pause eingelegt.  Und wer die zauberhafte Umgebung und die Oase der Ruhe noch länger geniessen will: Hier kann man auch Übernachten.

Für uns heisst es nun weiter, denn wir möchten heute wieder in Davos ankommen.

Der Weg führt zuerst von Sertig Sand richtig Sertig Dörfli. 

Die rund ein Dutzend historischen Walserhäuser sind stumme Zeitzeugen der einst im 13. Jahrhundert aus dem Wallis eingewanderten Walser. Die typischen Blockhäuser, wie man sie aus dem Oberwallis kennt, wurden mit Vierkantbalken aus Lärchenholz gebaut, das sich mit den Jah­ren dunkel gefärbt hat. Auch die Speicher, die auf Stelzen mit Steinplatten stehen, damit die Ernte vor Bodenfeuchtigkeit und Mäusen geschützt bleibt, zeugen von der langen Geschichte. Mittendrin im Weiler die 1699 erbaute Kirche «Hinter den Eggen». Heute denk­malgeschützt.

Dann weiter durch den "Bäbiwald" mit herllichen Lärchen- und Tannenwälder. Immer hat man eine herliche Aussicht talwärts und auf das Gebirgspanorama.

Der Weg führt nun hinuter zum Bauernhof "Boden".  Von dort folgt man ein Stück der Strasse bis nach Clavadel.  Hier haben meine Mitwanderer genug und warten auf den Bus nach Davos. Ich mache mich auf und biege gleich nach dem Dorf rechts wieder in den Wanderweg nach Davos. Der Weg führt wieder durch einen schönen Waldstück und dan runter nach Davos Platz.  Kurz vor Davos erblicke ich noch einen ehemaligen Arbeitskollegen, bevor ich dann doch weitergehen um rechtzeitig in Davos zu sein. Ich war doch zu schnell, den ich durfte jetzt noch 15 Minuten auf die andern warten.

 

Fazit der heutigen Wanderung: Sehr schöne Gegend. Einen gemütlichen Wanderweg, durch viel Wald.